Online

Thema:
Antike Naturphilosophie
Adressatenkreis:
BA KuWi: Modul P1; MA Phil: Modul III; Modul V; AT Phil;
Ort:
online
Adresse:
Die Veranstaltung findet im virtuellen Raum über teams 365 statt; der entsprechende Link zum Eintritt wird ca. 14 Tage vor Seminarbeginn zugeschickt.
Termin:
18.02.2022 bis
20.02.2022
Zeitraum:
Freitag, 18. Februar 2022, 15–21 Uhr
Samstag, 19. Februar 2022, 10–20 Uhr
Sonntag, 20. Februar 2022, 10–14 Uhr
Leitung:
Prof. Dr. H. Busche
Anmeldefrist:
13.12.2021 - 31.01.2022
Anmeldung:
über das unten zu findende Anmeldeformular. Das Seminarprogramm mit der Liste der Kurzreferate wird zusammen mit der Anmeldebestätigung zugesandt. Auskunft erteilen: Frau Doris Meyer oder Frau Katja Schmidt unter Tel. 02331–987–2150 oder Lehrgebiet.Busche@fernuni-hagen.de

Ziele:

Die Naturphilosophie der griechischen Antike setzt der mythischen Auffassung der Welt durch handelnde Götter und Heroen eine neue Art der Welterklärung entgegen, in der die Phänomene und ihre Entstehung auf ein herrschendes (stoffliches oder geistiges) Prinzip (archê), allgemeine Kräfte, Strukturen und Elemente zurückgeführt werden. Im Seminar sollen die wichtigsten Formen antiker Naturphilosophie behandelt und ihre Theorien verdeutlicht werden: Thales und Anaximenes – Anaximandros – Pythagoreer (Pythagoras bis Philolaos von Kroton) – Anaxagoras – Empedokles – Leukipp und Demokrit (mit Ausblick auf Epikur) – Platon – Aristoteles – Stoa (Zenon, Chrysipp und Poseidonios).

Voraussetzung:

Lektüre der Seminartexte. Griechischkenntnisse sind sehr erwünscht, aber keine Teilnahmebedingung.

Seminartexte:

Vorsokratiker: Zugrunde gelegt werden die entsprechenden Kapitel in: Geoffrey S. Kirk/John E. Raven/Malcolm Schofield (Hg.): Die vorso­kra­­tischen Philosophen. Einführung, Texte und Kommentare, Studien­ausgabe, Stuttgart 2001. (Es können auch folgende Ausgaben herange­zogen werden: Die Vorsokratiker, 2 Bände, griechisch-deutsch, Reclams Universalbibliothek Nr. 7965 u. 7966, oder für Fortgeschrit­tene: Die Fragmente der Vorsokratiker, griechisch und deutsch von Hermann Diels, hg. v. Walther Kranz, 3 Bände, Dublin/Zürich 1972 ff.)

Für Platon: Timaios, kann jede wiss. Ausgabe mit Stephanos-Zählung genommen werden, für Aristoteles: Physik, jede wiss. Ausgabe mit Bekker-Zählung. Für die Stoa genügt die folgende Textauswahl bei Max Pohlenz (Hg.): Stoa und Stoiker. Die Gründer, Panaitios, Poseidonios, Zürich/Stuttgart 1950 (Die Bibliothek der alten Welt; Griechische Reihe): S.45-102 (Zenon v. Kition, Chrysipp), S.277-332 (Poseidonios). Für Griechischkompetente empfehlen sich die entsprechenden Kapitel in Rainer Nickel (Hg.): Stoa und Stoiker, 2 Bände, griech.-lat.- deutsch, Berlin/New York 2011.

Einführungen in die Forschungsliteratur:

Vorsokratiker: Dieter Bremer/Hellmut Flashar/Georg Rechenauer (Hg.): Frühgriechi­sche Philosophie (Grundriss der Geschichte der Philosophie [Ueber­weg], Die Philosophie der Antike, Bd. 1 (2 Teilbände), Basel 2013.

Platon: Michael Erler: Platon (Grundriss der Geschichte der Philosophie [Ueber­weg], Die Philosophie der Antike, Bd. 2/2), Basel 2007, insb. 262-272, 449-463, 651-656.

Aristoteles: Helmuth Flashar (Hg.): Ältere Akademie – Aristoteles – Peripatos (Grundriss der Geschichte der Philosophie [Ueber­weg], Die Philosophie der Antike, Bd. 3), Basel 1983, insb. 262-265, 312-314, 390-411.

Stoa: Helmuth Flashar (Hg.): Die hellenistische Philosophie (Grundriss der Geschichte der Philosophie [Ueber­weg], Die Philosophie der Antike, Bd. 4/2), Basel 1994, insb. 523, 534-541, 552 f. (Zenon), 589, 603-608, 622-624 (Chrysipp), 674 f., 686-690, 694-705 (Poseidonios).

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. (Wenn Sie eine verschlüsselte Übertragung der Daten wünschen, wählen Sie in der Adresszeile Ihres Browsers „https://“ statt „http://“ und laden Sie diese Seite neu.) Eine Bestätigung über Ihre Teilnahme senden wir in den nächsten Tagen an Ihre E-Mail-Adresse.

Ich melde mich für: Online Antike Naturphilosophie (18.02.2022 bis 20.02.2022 in online) verbindlich an.

Ich studiere im Studienabschnitt
Kontaktinformationen
Frau Herr
/
Tanja Moll | 13.12.2021