Lehre für Studierende der Philosophie

Seminare in München

  • Thema: Perspektiven der Technikphilosophie

    Ort: Online

    Termin: 03.-05.12.2021

    Anmeldefrist: 29.10.2021

    Anmeldung: Bitte melden Sie sich über die Online-Anmeldemaske an.

    Adressaten: BA KuWi: Modul P4, MA Phil: Modul I


    Spätestens mit dem Einzug digitaler und vernetzter Technologien in unsere Lebens- und Arbeitswelt ist Technik omnipräsent geworden: Algorithmen und KIs unterstützen uns bei Entscheidungen, Selbstvermessungstechnologien verbessern unsere Fitness, Neurotechnologien beeinflussen unser Verhalten und „soziale“ Roboter dienen der Unterstützung in pflegerischen Kontexten.Damit sind technikphilosophische, -anthropologische und ethische Fragen aufgeworfen, denen im Seminar anhand ausgewählter technikphilosophischer Perspektiven nachgegangen wird. Im Zentrum stehen dabei die Ansätze einer Anthropologischen und Feministischen Technikphilosophie sowie die Perspektiven einer Kritischen Theorie der Technik und der Technik- und Maschinenethik.

    Es wird vorausgesetzt, dass die im Anschluss an die Einführungsveranstaltung zugängliche Seminarliteratur vor dem Blockseminar intensiv gelesen und vorbereitet wird und ein Referat zu einem der Texte übernommen wird.

  • Thema: Politische Philosophie als Grundlage von Public Health Ethik

    Ort: München

    Termin: 11.-13.03.2022

    Zeitraum:
    Freitag, 11. März 2022, 17:00 - 20:00 Uhr
    Samstag, 12. März 2022, 09:00 - 18:00 Uhr
    Sonntag, 13. März 2022, 09:00 - 14:00 Uhr

    Anmeldefrist: 04.02.2022

    Anmeldung: Bitte melden Sie sich über die Online-Anmeldemaske an.

    Adressaten: BA KuWi: Modul P3, Modul P5; MA Phil: Modul IV, Modul VIII


    Gastdozent: Andreas Wolkenstein, M.A. (LMU München)

    Public Health zielt auf die (Wieder-)Herstellung, Ermöglichung oder den Erhalt von Gesundheit auf der Ebene von Bevölkerungen oder Bevölkerungsgruppen ab und hat einen essentiell sozialen und politischen Fokus. Denn anders als im Bereich individueller Gesundheit, die zwischen Ärzt*in und Patient*in verhandelt wird, bedarf die öffentliche Gesundheit kollektiver Handlungen, etwa durch staatliche Akteure. Die Umsetzung einer Impfpflicht durch gesetzliche Regelungen kann hier als Beispiel dienen. Zudem haben in vielen Bereichen der öffentlichen Gesundheit individuelle Handlungen gesundheitliche Auswirkungen auf andere Personen. Ein Beispiel hierfür ist das Verhalten von Individuen in einer Pandemie.
    Die politische Philosophie nimmt diesen öffentlichen Charakter des Gutes „Gesundheit“ auf und entwickelt Vorgaben für diejenigen Institutionen, mit denen Gesundheit in einer Gemeinschaft hergestellt oder verteilt werden soll. Dabei kommen die unterschiedlichen Ansätze der politischen Philosophie zu ganz verschiedenen Aussagen. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass das Verhältnis von Einzelnem und Gemeinschaft auf unterschiedliche Weise bewerten wird.

    Im Seminar werden wir einige der zentralen Ansätze der politischen Philosophie in ihrer Bedeutung für die Public Health (Ethik) kennenlernen und wesentliche Aspekte der Public Health Ethik diskutieren.

    Die Seminarliteratur und das Programm werden über die Lernplattform Moodle bereitgestellt. Dort können Sie sich auch für ein Referat eintragen. Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail nach der Anmeldung.

  • Thema: Technikanthropologie

    Ort: München

    Termin: 27.-29.05.2022

    Anmeldefrist: 22.04.2022

    Anmeldung: Bitte melden Sie sich über die Online-Anmeldemaske an.

    Adressaten: BA KuWi: Modul P3, Modul P5; MA Phil: Modul IV

Weitere Informationen