Aktuelles

Aktuelle Meldungen

  • Bild: Gerda Henkel Stifung

    Podcast vom Historikertag 2021

    Deutungskämpfe über Reichtum im 20. Jahrhundert: Die feinen Unterschiede der feinen Leute. Die Sektion unter der Leitung von Eva Gajek und Alexandra Przyrembel ist nun online.

    12.01.2022

  • Abbildung: Metropol

    Historischer Salon - Geschichte im Gespräch

    Multidirektionale Erinnerungen - am 27.01 veranstaltet das LG Geschichte der Europäischen Moderne einen Historischen Salon. Zu Gast ist Dr. Felix Axster.

    21.12.2021

  • Foto: privat

    Online-Sprechstunde am 11.01.22

    Am 11.01 führt Frau Prof. Dr. Przyrembel wieder eine Online-Sprechstunde durch. Sie können Sich ab sofort entsprechend hierfür anmelden!

    22.12.2021

  • Bild: HT2021

    HT 2021 - Tagungsbericht

    Der Tagungsbericht "Deutungskämpfe über Reichtum im 20. Jahrhundert: Die feinen Unterschiede der feinen Leute" ist nun online. Sie finden den Bericht verlinkt.

    01.12.2021

Neuigkeiten

 

Archiv

Hier finden Sie die vorangegangen Meldungen der letzten Jahre.

Meldungen anzeigen

  • 22.04.2020 Covid-19 Informationen
    Informationen bzgl. der Covid-19 Pandemie & die Auswirkung auf die Studierende der Fernuni-Hagen

  • 01.04.2020 Das neue Semester hat begonnen!
    Die Lehrveranstaltungen für das kommende akademische Jahr sind nun online. Besonders stolz ist das Lehrgebiet der Europäischen Moderne, neben den verschiedensten Seminaren, eine Exkursion ​​nach Israel anbieten zu können.

  • 12.12.2019 Forschungsprojekt "Moralizing Wealth" von Prof. Dr. Alexandra Przyrembel
    Alexandra Przyrembel wurde für das Forschungsprojekt "Moralizing Wealth" mit einem Fellowship des Remarque Institute der NYU ausgezeichnet, wo sie im Frühjahr 2020 sein wird, siehe auch: http://as.nyu.edu/remarque.html Sie wird in dem Zeitraum die Betreuung der Studierenden und auch die Abnahme von Prüfungsleistungen weiter durchführen.

  • 09.11.2019 Projekt "Zwischen Ökonomie und Moral" von Dr. Saskia Geisler in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Stefan Berger vom ISB
    Die Gerda Henkel Stiftung bewilligt das Projekt "Zwischen Ökonomie und Moral: Die Anti-Sklaverei-Bewegungen als transnationales Netzwerk im 'langen 19. Jahrhundert'", das in Kooperation mit Prof. Dr. Stefan Berger (Institut für soziale Bewegungen, Bochum) durchgeführt wird. Frau Geisler beschäftigt sich mit dem Anti-Sklaverei-Diskurs in den Niederlanden, in Großbritannien und dem Deutschen Reich. Wir gratulieren.

18.01.2022