Dr. Julia Lena Reinermann

Foto: Volker Wiciok

Kontakt

E-Mail: julia.reinermann

Institutionelle Anbindung

Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften
Lehrstuhl für Umweltwissenschaften
Lehrgebietsinhaber: Prof. Dr. George Deerberg

Forschungsinteressen

(im Themenbereich des Forschungsschwerpunktes)

Kommunikation von und über Nachhaltigkeit: Seit mehreren Jahren beschäftige ich mich mit dem Feld der Nachhaltigkeits- und Klimakommunikation. Übergreifend orientiere ich mich dabei an folgenden Fragen: Wie nehmen Menschen Leitbilder, wie das der Nachhaltigen Entwicklung und wissenschaftlich diagnostizierte Phänomene wie den Klimawandel in in ihrem Alltag wahr, wie kommunizieren sie darüber und inwiefern beeinflusst das ihr Handeln? Und auf welche Art und Weise beeinflussen mediale Akteure diese Kommunikation?

Demokratisierung von Technologie: Mich interessiert der Umgang und die Nutzung von (Risiko-)Technologie in der Gesellschaft. Qualitativ forschend beschäftige ich mich damit, unter welchen Bedingungen Akzeptanz, Widerstand und Protest entsteht und welche Bedeutung Partizipation und Kommunikation hierbei einnimmt. Wie können Verfahren gestaltet sein, um verschiedene Akteure in die Bewertung und Abschätzung möglicher Technikfolgen einzubeziehen?

Zusammenarbeit im Bereich der Nachhaltigkeits- und Umweltforschung: Hier interessiert mich, wie Akteure in inter- und transdisziplinären Forschungssettings zusammenarbeiten und mit welchen Methoden disziplinenübergreifende Verständigung hergestellt werden kann. Wie entsteht sozial robustes Wissen, wenn z.B. Forscher:innen, Künstler:innen oder Bürger:innen (z.B. Citizen Science) zusammenarbeiten? Welche Methoden und Verfahren eignen sich, um diese Zusammenarbeit zu erproben aber auch zu erforschen?


  • (im Themenbereich des Forschungsschwerpunktes)

    • Fischer, D.; u.a.: ,,Sustainable consumption communication: A review of an emerging field of research.” In: Journal of Cleaner Production 300: 126880 (2021). DOI:10.1016/j.jclepro.2021.126880
    • Kamlage, J.-H.; u.a.:,, Von Konflikt und Dialog: Manifestationen der Energiewende in den Transformationsfeldern Netzausbau, Biogas und Windkraft (i.E.)“ . In: Duttmann, Kühne, u.a. (Hg.): Landschaft als Prozess. Wiesbaden, 2020. S. 603–633. DOI:10.1007/978-3-658-30934-3_29
    • Kamlage, J.-H., u.a.:,, Fighting fruitfully? Participation and conflict in the context of electricity grid extension in Germany”. In: Utilities Policy 64: 101022 (2020). DOI:10.1016/j.jup.2020.101022
    • Gabler, J.; u.a.: ,,Partizipative Governance und nachhaltiger Strulturwandel. Zwischenstand und Handlungsmöglichkeiten in der Lausitz und im Rheinischen Revier“. 2020. Working Paper. DOI: 10.2312/iass.2020.037
    • Reinermann, J.: ,,Wirkendes Vertrauen-Schenken – Die Thematisierung von Gefühlen auf politischen Nachhaltigkeitsfestivals. Eine Grounded-Theory-Studie“. 2019. Dissertationsschrift. DOI:10.17185/duepublico/70715
Forschungsschwerpunkt E/U/N | 12.08.2021