Referat Chancengerechtigkeit

Willkommen

... auf den Seiten des Referats Chancengerechtigkeit der FernUniversität in Hagen!

 

Aktuelles

  • Foto: GDJ/pixabay

    Digitaler Diversity-Tag 2022

    Am 31.05.22 findet der digitale Diversity-Tag 2022 mit dem Themenschwerpunkt (Bildungs-)Herkunft und Bildungsgerechtigkeit statt. Hier geht's zur Webseite und Anmeldung!

    04.05.2022

  • Foto: GAAD

    GAAD 2022

    Am 19.05.2022 findet der Global Accessibility Awareness Day (GAAD) der FernUniversität statt mit dem Thema Grenzbereiche inklusiver Technologien. Hier geht's zum Programm!

    04.05.2022

  • Foto: Gruchot/FernUniversität

    Tagung zu Führung in Film und Serien

    Am 8.3.22 fand die Online-Tagung "Jenseits von Wonder Woman und Superman - Zukunftsweisende Führung in Film und Serien" statt. Hier geht's zum Video-Rückblick!

    01.02.2022

  • Foto: Gerd Altmann/pixabay

    Videoreihe zu Gender und Leadership

    Spannende Videoreihe von Prof.* Dr.* Brigitte Biehl, Gastprofessorin für Gender und Queer Studies 2021/22 an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft.

    02.03.2022

  • Foto: QuinceCreative/Pixabay

    Corona-Hilfsfonds

    Das Referat Forschungs- und Graduiertenservice und das Referat Chancengerechtigkeit unterstützen wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Beschäftigte mit Care-Verpflichtungen.

    04.01.2022

  • Foto: Torsten Silz

    Veranstaltungen zum Studium mit Behinderung

    Am 11.11 und 25.11.21 fanden Online-Veranstaltungen statt zum Thema Studieren mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung.

    27.10.2021

Selbstverständnis und Profil

Die Herstellung von Chancengleichheit ist für die FernUniversität nicht nur die Erfüllung einer gesamtgesellschaftlichen Aufgabe und eines gesetzlichen Auftrages, sondern ein zentrales Ziel, auf das sie kontinuierlich und aktiv in allen Bereichen der Hochschule hinwirkt – auch in der Gestaltung und als Gegenstand von Forschung und Lehre.

Die FernUniversität in Hagen setzt sich ein für eine Organisationskultur, in der individuelle, soziale und kulturelle Vielfalt als Bereicherung verstanden werden.

Alle Angehörigen der FernUniversität erfahren Wertschätzung und können erfolgreich studieren bzw. arbeiten – unabhängig von:

  • Geschlecht
  • sozialem und ethno-kulturellem Hintergrund
  • Alter
  • bisheriger Bildungsbiographie
  • sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität
  • Religion oder Weltanschauung
  • Behinderungen einschließlich chronisch somatischer und psychischer Beeinträchtigungen
  • Eingebundenheit in verschiedenen Lebensphasen, die beispielsweise durch Beruf, Familie oder die Betreuung anderer Personen unterschiedlich geprägt sind

Die FernUniversität sensibilisiert für Chancen(un)gerechtigkeit und unterstützt die Entwicklung von Kompetenzen im Umgang mit Vielfalt – ausdrücklich in den Bereichen und Zieldimensionen Gleichstellung, Familienfreundlichkeit, Internationalisierung, Barrierefreiheit und Bildungsgerechtigkeit. Diese Themen sind als zentrale Querschnittsbereiche in der Hochschulentwicklung fest verankert und gelten als Qualitätsmerkmale von Forschung, Lehre und Verwaltung.

Chancengerechtigkeit | 04.05.2022