Die Universitätsbibliothek als Lern- und Arbeitsort

Die Räumlichkeiten der Universitätsbibliothek sind ein beliebter Lern- und Arbeitsort. Die Lese- und Arbeitsplätze für Benutzer*innen sind über die gesamte Fläche der Bibliothek verteilt. Sie können an allen Arbeitsplätzen Ihre mobilen Endgeräte mit freiem WLAN und Stromanschluss nutzen. Zur digitalen Recherche und Dateibearbeitung stehen Ihnen zusätzlich PC-Arbeitsplätze zur Verfügung. Unterhaltungen sind in den Arbeitsbereichen grundsätzlich erlaubt, solange sie in Zimmerlautstärke bleiben. Nur an den Einzelarbeitsplätzen sollte die Ruhe respektiert werden.

Wo ist was - Gebäudeplan (PDF 291 KB)


Lern- und Arbeitsorte

Einzelarbeitsplätze

Foto: Torsten Silz

In der Bibliothek befinden sich zahlreiche Einzelarbeitsplätze, an denen Sie mit eigenen Lernmaterialien, aber auch mit dem Bestand der UB arbeiten können. Wenn Sie längerfristig mit den Büchern vor Ort arbeiten wollen, können Sie einen Leseplatzschein ausfüllen. Hier werden ihr Name und die Dauer der benötigten Medien eingetragen und sichtbar auf dem Tisch hinterlassen. Die Bücher werden dann nicht von uns abgeräumt.

Gruppenarbeitsplätze

Foto: FernUniversität

Die Campus Lounge ist unser Multifunktionsbereich. Im normalen Betrieb dient der Raum als Gruppenarbeitsraum. Ansonsten finden hier unter anderem Schulungen und Fortbildungen statt, sowie regelmäßige kulturelle Veranstaltungen. Der Bereich ist mit Präsentationstechnik ausgestattet (Leinwand, Beamer, Lautsprecher, Mikrofone, Flipchart, Pinnwand).


Zeitungsleseecke

In der Zeitungsleseecke (Campus Lounge) liegen gedruckte regionale und überregionale sowie ausgesuchte internationale Tages- und Wochenzeitungen in den Regalen aus. Die tagesaktuellen Ausgaben finden Sie in einem Drehständer. Ein Sofa lädt zum entspannten Lesen ein.

Lesecke in Bibliothek Foto: Ingrid Lacher

Zeitschriftenauslage

Aktuelle, gedruckte Zeitschriften finden Sie in den Zeitschriftenauslagen in den Bibliotheksräumen. Hier liegen von den meisten laufend gehaltenen Periodica die neuesten Hefte bzw. Nummern nach Fachgebieten geordnet aus. Mitarbeiter*innen, sowie externe Nutzer*innen können vor Ort Kopien anfertigen, da Zeitschriften nicht ausleihbar sind.

  • Ältere Jahrgänge werden gebunden und kommen in den Regalbestand.
  • Aktuelle Zeitungen finden Sie in der Zeitungsleseecke.

Im Katalog erfahren Sie über die Signatur den Standort der Zeitschrift.

Katalog
Hinweis: Diese Anwendung ist nicht barrierefrei.

PC-Arbeitsplätze

PC-Arbeitsplatz Foto: Ingrid Lacher

In den Räumen der Universitätsbibliothek Hagen befinden sich PC-Arbeitsplätze, die für wissenschaftliche Zwecke in Forschung, Lehre und Studium kostenlos zur Verfügung stehen.

An diesen PC-Arbeitsplätzen haben Sie Zugriff auf das Internetauf alle von uns lizenzierten E-Medien wie E-Books, E-Journals, Datenbanken etc.

Wissenswertes zu den PC-Arbeitsplätzen

Die Nutzung von USB-Sticks ist aufgrund der Virenanfälligkeit nicht zulässig. Sie können zum Abspeichern eigene Clouddienste nutzen. Für Ausdrucke steht ein Zentraldrucker zur Verfügung, der von allen PC-Arbeitsplätzen aus genutzt werden kann (bis zu 10 Seiten pro Tag und Person kostenfrei, jede weitere Seite 5 Cent).

Rechnerausstattung

  • 19 Zoll Monitor
  • Windows 10 als Betriebssystem
  • Browser: Internet Explorer, Mozilla Firefox
  • Office Anwendungen Word, Excel und Power Point
  • Acrobat Reader
  • Netzdrucker

WLAN-Zugang, Voucher

Tablet Foto: Hardy Welsch

Studierende, Beschäftigte und Gäste erhalten in den Gebäuden der Universitätsbibliothek drahtlosen Zugang zum Hochschulnetz der Fernuniversität.

ZDI Infos zum WLAN

Das ZDI, als Betreiber des Wireless-LAN stellt Ihnen zwei verschiedene Zugangsmöglichkeiten zur Verfügung:


Nützliche Geräte

  • ZentraldruckerFoto: FernUniversität

    Eine direkte Druckmöglichkeit am PC-Arbeitsplatz ist nicht gegeben. Ausdrucke erfolgen über einen schwarz-weiß Zentraldrucker. Dieser befindet sich im Eingangsbereich der Bibliothek neben der Zentralen Information.

    Den Zentraldrucker können Sie von allen PC-Arbeitsplätzen der Bibliothek ansteuern. Zehn Ausdrucke pro Tag sind kostenfrei, für alle weiteren Seiten fallen Kosten in Höhe von 5 Cent an. Bitte begleichen Sie den angefallenen Betrag vor dem Verlassen der Bibliothek an der Servicetheke.

  • Ub-muenzkopierer-fu-ilFoto: Ingrid Lacher

    In der Bibliothek befinden sich zwei Münzkopierer im Untergeschoss des Bauteil C neben dem Aufzug. Hierfür benötigen Sie Cent-Münzen. Der Kopierer besitzt keine Geldwechselfunktion

    Preise für schwarz-weiß Kopien

  • DienstkopiererFoto: FernUniversität

    Für Beschäftigte der FernUniversität stehen im Bauteil B bei den gebundenen Zeitschriftenbänden sowie im Bauteil D im Bereich der Geisteswissenschaften Dienstkopierer zur Verfügung. Für deren Nutzung benötigen Sie einen Zugangscode, den Sie in Ihrem Bereich erhalten.

    Vervielfältigungen dürfen nur nach Maßgabe der engen gesetzlichen Bestimmungen des Urheberrechts hergestellt werden.

    Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz)

  • MikroformlesegerätFoto: Ingrid Lacher

    Unter der Bezeichnung Mikroformen werden Mikrofilme und Mikrofiches zusammen­gefasst.
    Die Universitätsbibliothek verfügt über eine Sammlung von Abschlussarbeiten, Dissertationen und Zeitungsarchive, aber auch einzelne Buchtitel. Die Mikroformen sind im Katalog verzeichnet, sind aber nicht ausleihbar und von daher nur vor Ort einsehbar. Ein speziell eingerichteter Mikroform-Arbeitsplatz steht im Bauteil D der Universitätsbibliothek bereit. Der Mikroformscanner kann nach einer kurzen Einführung durch das Bibliothekspersonal selbständig verwendet werden. An dem Gerät können Mikrofiches und Mikrofilme gelesen und bei Bedarf Ausschnitte gedruckt werden.

  • KörbeFoto: Ingrid Lacher

    Im Eingangsbereich der Universitätsbibliothek finden Sie bibliothekseigene Körbe für Ihre persönlichen Dinge bzw. Wertgegenstände vor, die Sie mit in die Bibliotheksräume nehmen können. Die Körbe dürfen die Bibliothek nicht verlassen.

    • Jacken können in die Bibliotheksräume mitgenommen werden. Alternativ können sie an der Garderobe im Eingangsbereich aufgehängt oder im Schließfach eingeschlossen werden.
    • Für die Garderobe übernimmt die Universitätsbibliothek keine Haftung.
    • Das Mitnehmen von Taschen in den Lesesaal der Universitätsbibliothek ist nicht gestattet.
    • Laptops, Tablets und weitere mobile Geräte sind gestattet.
    • Medikamententaschen sind nach einer kurzen Sichtung durch das Bibliothekspersonal erlaubt und können in den Bibliothekskörben mitgenommen werden.

Schließfächer

Tagesschließfächer

Tagesschließfächer Foto: Ingrid Lacher

Im Eingangsbereich der Universitätsbibliothek finden Sie die Tagesschließfächer zum Aufbewahren Ihrer persönlichen Gegenstände.

Zum Einschließen benötigen Sie eine 1€ oder 2€ Münze (mit Geldrückgabe) oder einen Metall-Chip.

Chips können gegen Pfand an der Ausleihtheke ausgeliehen werden.

Dauerschließfächer

 Icons die für folgendes stehen:
 Uhr = Benutzung für acht Tage (verlängerbar)
 Stift = Für Ihre Unterlagen, Bücher, Schreibzeug usw.
 Free = Kostenlos
 Schlüssel = Schlüssel an der Theke erhältlich
  • Benutzung für acht Tage (verlängerbar)
  • Für Ihre Unterlagen, Bücher, Schreibzeug usw.
  • Kostenlos
  • Schlüssel an der Theke erhältlich

Bitte beachten Sie die an den Dauerschließfächern aushängenden „Hinweise zur Nutzung“. Bei Fragen können Sie sich gerne an die Zentrale Information wenden!

  • Die Schließfächer befinden sich im Bauteil C direkt am Eingang zum Lesesaal-Bereich „Sozialwissenschaften, Wirtschaft, Geschichte, Europäisches Doku­men­tations­zentrum“.

  • Die Dauerschließfächer stehen allen Benutzer*innen der Bibliothek für 8 Tage zur Verfügung. Verlängerungen sind möglich. Voraussetzung ist eine Zulassung zur Benutzung der Universitätsbibliothek Hagen.

  • Den Schlüssel erhalten Sie unter Vorlage Ihres Benutzerausweises bzw. Ihres Studierendenausweises der FernUniversität in Hagen an der Zentralen Information. Vor Ablauf der Leihfrist geben Sie dort den Schlüssel auch wieder ab. Nicht fristgerecht geräumte Schließfächer werden vom Bibliothekspersonal geleert und der Inhalt als Fundsache behandelt.

    • Die Benutzung der Dauerschließfächer ist unentgeltlich.
    • Bei Überschreitung der Leihfrist fallen Gebühren an. Diese entsprechen denen der Säumnisgebühren bei Büchern.
      bis zu 10 Tagen 2,00 €
      bis zu 20 Tagen 5,00 €
      bis zu 30 Tagen 10,00 €
      bis zu 40 Tagen 20,00 €
    • Die Bibliothek haftet nicht bei Verlust und/oder Beschädigung des Inhaltes!
    • Bei unsachgemäßer Handhabung der Dauerschließfächer haften die Benutzenden für den entstandenen Schaden.
    • Bei Beschädigungen des Schlosses bzw. des Faches und bei einem Schlüsselverlust ist umgehend das Bibliothekspersonal zu informieren.
    • Entstandene Kosten werden analog zur Gebühren- und Entgeltordnung der Universitätsbibliothek Hagen vom 10. März 2010 in Rechnung gestellt (§3 Reparaturkosten + Verwaltungsgebühr 25,-€).

    Rechtliche Grundlagen?

    Gebühren- und Entgeltordnung der Universitätsbibliothek Hagen vom 10. März 2010.

    Gebühren- und Entgeltordnung (PDF 91 KB)

    Verwaltungs- und Benutzungsordnung der Universitätsbibliothek der FernUniversität - Gesamthochschule - in Hagen vom 7. Dezember 1984

    Benutzungs- und Gebührenordnung

Hilfreiches

Wickeltisch

Wickeltisch Foto: Ingrid Lacher

Für unsere kleinsten Bibliotheksgäste bieten wir eine komfortable Wickelmöglichkeit an.

In den Räumlichkeiten des barrierefreien WCs befindet sich ein Wickeltisch. Gleich im Eingangsfoyer der Universitätsbibliothek gegenüber der Servicetheke. Einen separaten Eltern-Kind-Raum gibt es in der Bibliothek nicht. Sollten Sie eine Rückzugsmöglichkeit zum Stillen Ihres Kindes benötigen, sprechen Sie das Bibliothekspersonal gerne an.

Regalassistenz

Wir sind bemüht, Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Sehfähigkeit den Zugang zur Universitätsbibliothek und deren Beständen zu ermöglichen. Die Gebäudeteile und die Bestände der Bibliothek sind nur eingeschränkt barrierefrei. Ein Großteil der Bestände ist über Aufzüge erreichbar. Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Entnahme von Medien oder der Navigation zwischen den Regalen haben, stehen wir Ihnen gern zur Seite. Dazu wurde die Regalassistenz ins Leben gerufen. Sprechen Sie das Bibliothekspersonal gerne an.

Bücherregeale in der Bibliothek Bild: Ingrid Lacher
Regalassistenz:
Sie wünschen sich Unterstützung bei der Bibliotheksnutzung? Gerne stehen wir Ihnen tatkräftig zur Seite!

Kompaktanlage

Foto: Ingrid Lacher

Ein großer Teil der Bestände der Universitätsbibliothek ist in sogenannten Kompaktanlagen, auch Rollregale genannt, aufgestellt. Diese Regalform wird aus Platzgründen verwendet, da diese beweglich ist und von daher mehr Raum zum Aufstellen von Medien bietet. Zum Entnehmen von Medien müssen die Regale an einer Kurbel auseinander gedreht werden. Dabei ist darauf zu achten, dass sich keine Personen in den Nebengängen befinden.

Hinweis

Im hinteren Bereich von Bauteil D an einem der Notausgänge verhindert eine Metallschiene im Boden, dass der Notausgang durch Zudrehen der Regale versperrt wird. Die Metallschiene kann zum Entnehmen von Medien entfernt werden. Sprechen Sie gern das Bibliothekspersonal an, wenn Sie Fragen dazu haben.

Sicherheitshinweise zur Nutzung der Rollregale (PDF 1 MB)

 

Zentrale Information

Universitätsbibliothek
Gebäude 6
Universitätsstr. 23

Telefon: +49 2331 987-2836
E-Mail: info.ub

Erreichbarkeit und Servicezeiten

webteam.ub | 05.11.2021