Herzlich Willkommen auf dem Blog des Lehrgebiets der Mediendiaktik der FernUniversität in Hagen, welches sich dem speziellen Thema „Social Software“ widmet!

Wie kann Social Software die Fernlehre (distance learning) unterstützen? Welche Social Software sind in welcher Lernsituation besonders hilfreich? Welche Lehr-und Lernszenarien eignen sich für das mediengestützte Lernen? Dazu berichten wir auf diesem Blog von unseren Projekten.

logo-mediendidaktik Kopie

Bekanntgabe der 10. Wikiade-Aufgabe

In einer Wiki können neben den Bildern auch Videos Inhalte einzelner Artikel veranschaulichen.

Tutorial in der Wikiade zur Einbindung von Videos

Tutorial in der Wikiade zur Einbindung von Videos

Die Wikiade greift diesen Ansatz auf und ermutigt die Wikioniken in der 10. Aufgabe im Wintersemester 2015/16 mit diesem Instrument zu experimentieren und ihre Artikel über diesen Ansatz zu erweitern.

Im Tutorial der Wikiade finden die Wikioniken Hilfen, wie sie YouTube-Videos in einen Artikel einer Wiki einfügen können.

Die Aufgabe lautet:
„Suche Dir Artikel zu Themen, in denen Du Dich auskennst und binde YouTube-Videos auf dieser Wiki-Seite ein, die in einem Zusammenhang mit diesem Artikel stehen.

Auf YouTube lassen sich mittlerweile Tutorials, Erklärvideos, Vorträge oder Diskussionen zu jedem Thema finden. Manche YouTuber, wie bspw. LeFloid nutzen diese Plattform, um zehntausende Menschen in einer öffentlichen Diskussion zusammen zu führen. Es ist längst üblich geworden YouTube zu befragen, wenn man etwas wissen oder verstehen will. Wusstest Du, dass die FernUniversität in Hagen ebenso über einen eigenen YouTube – Kanal verfügt?

YouTube Kanal der FernUniversität in Hagen

YouTube Kanal der FernUniversität in Hagen

Wikiade (WS 2015/16) - Videobadge

Wikiade (WS 2015/16) – Videobadge

Mit dieser Wikiade-Aufgabe können die Wikioniken den „Badge: Videointegration“ erwerben. Folgende Kriterien muss er dabei berücksichtigen: Quellenangabe, bzw. (Lizenzangabe)

Treffen Sie uns auf der CeBIT in Hannover!

Lernen in Communitys of Practice

Lernen in Communitys of Practice

Vom 14. bis 18. März 2016 begrüßen wir Sie gerne in Hannover auf der CeBIT, der weltweit größten Messe für Informationstechnik in Halle 6 an Stand C30/D29 und stellen Ihnen unseren Blended Learning Ansatz „PfadLerner“ in der Fernlehre vor. PfadLerner ist ein Ergebnis aus unseren Forschungen zum mixed reality learning.

PfadLerner verbindet Lerninhalte mit interaktivem Storytelling, Gamification und Augmented Reality. Der Anwender findet mit Hilfe des GPS Zugang zu Lernorten mit hinterlegten Lerninhalten. Werden Lernziele über spielerische und entdeckende Aktivitäten erreicht, können diese dauerhaft im Gehirn verankert werden.

Auf der CeBIT teilen wir unsere Erfahrungen zu diesem Forschungsansatz  mit Ihnen. Weiterhin sind wir auf der Suche nach Kooperationspartnern. Natürlich sind wir auch für alle anderen Gesprächsthemen offen.

Sie möchten uns auf der CeBIT treffen, haben aber noch kein Ticket? Als Aussteller verschenken wir 100 CeBIT-Tickets an unsere Studierenden und Interessenten. Melden Sie sich also am besten per Mail an mediendidaktik@fernuni-hagen.de bei uns und sichern Sie sich eine der Eintrittskarten. Wir freuen uns auf Sie!

Sie finden uns auf dem Gemeinschaftsstand des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein -Westfalen.

Bekanntgabe der Neujahrs Wikiade-Aufgabe

Wie in der letzten Aufgabe erwähnt; eine Wiki besteht nicht nur aus Text! Bilder/Fotos begleiten den geschriebenen Text visuell. Mit Fotos/Bilder werden zudem Menschen angesprochen, die sich eher als visuelle Lerntypen beschreiben würden. Auch diese sind in der Wikiade herzlich willkommen.

Um Artikel visuell zu unterstützen, bedarf es Bilder oder Fotos. In den letzten Wochen sind einige Fotos und visuelle Darstellungen entstanden und bereichern die Wikiade von nun an. In einem zweiten Schritt besteht Deine Aufgabe darin die Bilder auf den Artikelseiten zu integrieren, wenn sie den Inhalt des Artikels im Verständnisgrad erleichtern. Bringe beide zusammen!

Im Tutorial findest Du Hilfen, wie Du Bilder in einen Artikel einer Wiki einfügen kannst.
Suche Dir Artikel zu Themen, in denen Du Dich auskennst und binde passende Bilder auf dieser Wiki-Seite ein, die in einem Zusammenhang mit diesem Artikel stehen.

(An der Wikiade können nur Nutzer mit FernUni-Account teilnehmen.)

Bei Fragen könnt ihr uns gerne über Twitter @eEducation oder auf unserer Facebookseite erreichen.

Gestaltung und Entwicklung von neuen Medien – Lehren und Lernen mit Social Software-Tools in Hagen

Bekanntgabe der 5. Wikiade-Aufgabe

Inhalt der Aufgabe

In den nächsten zwei Wochen stehst Du vor der großen Herausforderung Dich angemessen auf Deiner Benutzerseite vorzustellen. Sicher bist auch Du neugierig, wer sich hinter den anderen Wikioniken verbirgt.

Da wir aber nicht Deine Art der Vorstellung auf der Benutzerseite vorgeben möchten, können wir diese nur schwer bewerten. Aus diesem Grunde wollen wir an dieser Stelle die Bedeutung eines Netzwerkes mit Dir im Mittelpunkt verdeutlichen.
Es gelingt Dir nur, dass Dich andere kontaktieren oder als Experten für einen bestimmten Bereich wahrnehmen, wenn Du Dich dementsprechend darstellst, sprich positionierst und auch Anknüpfungspunkte ermöglichst. Worin bist Du besonders gut? Vergiss jetzt den möglichen aufkeimenden Gedanken, dass Du Dich nicht selbstverliebt präsentieren möchtest. Erstens musst Du das ja nicht, zweitens geht es um Deine Themen für die Du Dich stark machen möchtest und drittens gibst Du eher anderen die Chance, sich mit Deiner Hilfe weiterzuentwickeln. Wenn Du nicht weißt worin Du gut bist, frag Deine Freunde!
Zudem ist ein Netzwerk nur dann hilfreich, wenn Du es regelmäßig pflegst und es aktiv ist. Pflegen und aktivieren kannst Du Dein Netzwerk, indem Du Dich bspw. regelmäßig an den Stellen einbringst, an welchen Du der Experte bist.

Hast Du vielleicht einen Twitteraccount, den Du an dieser Stelle vorstellen willst? Besitzt Du einen eigenen Blog? Dann stell sie doch auf Deiner Benutzerseite vor.

Wettbewerb der Aufgabe/Preis

Die Wikioniken können in den zwei Wochen (bis 13.12.2015) um eine Pebble (Smartwatch) in den Wettbewerb treten. Diese wird an den/die Wikioniken/in mit den meisten vernetzten Wikioniken vergeben. Aber halt! Es zählt keine einfache Vernetzung in Form einer internen Verlinkung. Der interne Link muss zusätzlich durch eine Bestätigung des vernetzten Wikioniken, bspw. in Form eines Kommentars auf der Diskussionsseite des Benutzers, bestätigt sein. Am 14.12.2015 wird die Preisvergabe in der Wikiade bekanntgegeben.

Viel Erfolg 😀 (und der Link zur Wikiade)

Bekanntgabe der 4. Wikiade-Aufgabe

Inhalt der Aufgabe

In den nächsten zwei Wochen stehst Du vor der großen Herausforderung Zusammenhänge sichtbar werden zu lassen. Links verbinden zusammenhängende Artikel zu einer Art Netzwerk aus Verweisen. Sie können den Leser zu zusätzlichen bzw. auch zu vertiefenden Informationen führen. Die Idee der Links entspricht den Querverweisen in der Literatur.

In einer Wiki wird zwischen internen und externen Links unterschieden. Interne Links verweisen auf Seiten/Artikel innerhalb der Wiki, in unserem Fall, der Wikiade. Externe Links führen aus der Plattform der Wikiade heraus.

Im Tutorial (nur mit Fernuni-Adresse) findest Du Hilfen, wie Du interne und externe Links in einer Wiki setzen kannst. Suche Dir Artikel zu Themen, in denen Du Dich auskennst und verlinke Artikel mit dem Thema, die in einem Zusammenhang mit diesem Artikel stehen. Du kannst ebenso Deine Kommilitonen, mit denen Du in Kontakt stehen willst, auf Deiner Benutzerseite vernetzen. Verlinke Artikel oder Seiten, die Dir Dich bei Deinen Prüfungen unterstützen. So kannst Du inhaltliche prüfungsrelevante Artikel auf Deiner Benutzerseite übersichtlich festhalten und jederzeit darauf zugreifen.

Wettbewerb der Aufgabe/Preis

Die Wikioniken können in den zwei Wochen (bis 29.11.2015) um einen 15 € Gutschein von Thalia in den Wettbewerb treten. Dieser wird an den/die Wikioniken/in mit den meisten umgesetzten Links innerhalb der zwei Wochen verliehen. Am 30.11.2015 wird die Preisvergabe in der Wikiade bekanntgegeben.

Unterstützung in der Aufgabe

Folgende Artikel in der Wikiade (nur mit Fernuni-Adresse) können mit Hilfe von Verweisen an Qualität dazu gewinnen:

  1. Flipped Classroom
  2. Multikollinearität
  3. Content Management Systeme
  4. Studienbrief
  5. Charakteristika von Software

Gewinner/in der 4. Wikiade-Aufgabe

Bei Fragen könnt ihr uns gerne über Twitter @eEducation oder auf unserer Facebookseite erreichen.

Ihr könnt natürlich auch die Diskussionsseite zu dieser Aufgabe verwenden.

Didaktische Szenarien mit Social Software Tools ergänzen, um die Kommunikation und Interaktion zwischen den Studierenden in der Fernlehre zu unterstützen

Im Rahmen des Social Software-Projektes hat das Lehrgebiet Mediendidaktik an der FernUniversität in Hagen eine Empfehlung für Lehrende zusammengestellt, welche Social Software-Tools die eigene Fernlehre unterstützen können: die Lehr-Werkstatt. Um diese unter den Lehrenden bekannt zu machen, laden wir Sie zu unserem Infostand vor der Mensa ein, am:

  • 17.11.2015 (Dienstag) von 11:30 Uhr bis 14:30 Uhr
  • 24.11.2015 (Dienstag) von 11:30 Uhr bis 14:30 Uhr
  • 25.11.2015 (Mittwoch) von 11:30 Uhr bis 14:30 Uhr

Dort zeigen wir in einer persönlichen und exemplarischen Demonstration, welche Social Software-Tools die eigene Lehre ergänzen können:

Twitter

Beispielhaftes Lernszenario mit Social Software Einsatz am Beispiel von Twitter: Die offene Online-Debatte. Bei der offenen Online-Debatte mit Twitter verschmelzen synchrone und asynchrone Kommunikation miteinander. Dazu müssen die Argumente kompakt und präzise formuliert werden.

Zusätzlich können sich Lehrende und Interessierte in der Lehr-Werkstatt auf der Moodle-Plattform der FernUniversität in Hagen über weitere didaktische Szenarien mit Social-Software-Tools informieren.

Mit der Lehr-Werkstatt möchten wir eine Plattform anbieten, auf der sich Lehrende der FernUniversität rund um unterschiedliche Social Software-Tools und deren Einsatz in Lehr- und Lernprozessen, den Aufwand des Einsatzes und die zu erwartenden Ergebnisse austauschen können. Besonders berücksichtigt werden Social Software-Tools, mit denen die Interaktionen zu den Studierenden schnell und selbsterklärend aufgebaut, Lerninhalte eingestellt und kollaborativ bearbeitet werden können.

Um aus der Vielfalt der Tools für den eigenen Bedarf das Effektivste zu finden, hat das Team des Lehrgebiets Mediendidaktik unter Leitung von Herrn Prof. Bastiaens die Lehr-Werkstatt für Lehrende entwickelt. In dieser Moodle-Umgebung der FernUni werden unterschiedliche didaktische Szenarien und die entsprechenden Social Software-Tools mit denen sich diese Szenarien virtuell umsetzen lassen, vorgestellt.

Weiterhin werden kurze Anleitungen zur Anwendung, eine Auflistung der Vor- und Nachteile, Tipps für weitere Tools, die sich in Vor- und Nachbereitungs-Phasen einsetzen lassen und einen kurzen Überblick über die zeitliche Komponente angeboten.

Mit der Lehr-Werkstatt können Sie Ihre Ideen und Konzepte in der Lehre virtuell umsetzen!

Der Flyer kann als PDF heruntergeladen werden: flyer_lehrwerkstatt

Freie Bildungsmaterialien (OER) in der Schule

Unter dem Schwerpunkt „Freie Bildungsinhalte (OER) und Urheberrecht“ hat das Bildungsministerium in Österreich in Zusammenarbeit mit mehreren Netzwerken und Schulen unter anderem „Den Schummelzettel von Lehrenden für Lehrende zum Thema Freie Bildungsinhalte nutzen – Urheberrechtsprobleme vermeiden“ erarbeitet, der 2013 entstand und 2015 aktualisiert wurde.

Schummelzettel-PDF als PDF downloaden.

 

 

Ergebnisverkündung der 1.Wikiade-Aufgabe und Bekanntgabe der 2. Wikiade-Aufgabe

Ergebnisse der ersten Wikiade-Aufgabe:

Der Zeitraum für die Teilnahme an der ersten Wikiade-Aufgabe „Editieren“ im Wintersemester 2015/2016 ist abgelaufen:

Ein paar Fakten dazu:

  • Insgesamt wurden in diesem Zeitraum 28.446 Veränderungen überwiegend an den Artikel-Seiten der Wikiade vorgenommen.
  • 70% der an der 1. Wiki-Aufgabe teilnehmenden Wikioniken, haben sich im Wintersemester 2015/2016 zum ersten Mal angemeldet.
  • Sieben neue Artikel-Seiten wurden in den ersten zwei Wochen der Wikiade angelegt.
  • Grafiken wurden zur Veranschaulichung in Artikel eingefügt und zur besseren Veranschaulichkeit überarbeitet.
  • Editieränderungen wurden in ihrer Bandbreite vorgenommen, von kleinen Rechtschreib- und Ausdruckskorrekturen bis hin zu ergänzenden Quellennachweisen.
  • Artikel-Seiten wurden innerhalb der Wikiade neu angeordnet (verschoben) und miteinander verlinkt.
  • Wikioniken haben sich auf ihrer Benutzerseite vorgestellt bzw. wurde die Benutzerseite aktualisiert.

Mit 38 % der vorgenommenen Editierungen wurde der erste Wettbewerb deutlich von Elli gewonnen.

Mit 10,16%, 11,86 % und 12,68 % erstreckte sich um die nachfolgenden Plätze schon ein härterer Kampf.

Herzlichen Glückwunsch :)

Inhalt der 2. Aufgabe

Das kollaborative Zusammenarbeiten mehrerer Personen an den selben Inhalten können die Beteiligten durch Absprachen, Organisation und Koordinierung auf den Diskussionsseiten unterstützen.

Screenshot einer Diskussion in der Wikiade

Screenshot einer Diskussion in der Wikiade

Diskutiere mit anderen Wikioniken auf den Diskussionsseiten den Aufbau von Artikeln, erkläre Deine vorgenommen Veränderungen des Artikels auf der Diskussionsseite oder hilf den Artikelschreibern durch Hinweise, was sie Deiner Meinung nach am Artikel verändern müssten und an welcher Stelle sie entsprechende Hilfe/Informationen erhalten, etc. …

P.S.: Diskussionsseiten findest Du übrigens nicht nur zu Artikeln, sondern auch bei Benutzerseiten. Du könntest auch diesen Anlass dazu verwenden, um mit anderen Wikioniken in Kontakt zu treten. Vielleicht findest Du sogar Wikioniken aus Deinem Modul oder Studiengang?

Bei Fragen könnt ihr uns gerne über Twitter @eEducation oder auf unserer Facebookseite erreichen.

 

Wikiade-Aufgabe 1 (Editieren)

Wir fangen langsam mit der Wikiade 2015/16 an ;):

Die erste Aufgabe in der Wikiade besteht aus einer Editieraufgabe, da Wikis nur dann einen Sinn ergeben, wenn zusammen kollaborativ an den Inhalten gearbeitet wird.

Diese Aufgabe hilft euch, euch ein wenig mit dem Medium vertraut zu machen.

Bis zum 18.10.2015 können alle Wikioniken in dieser Aufgabe um einen selbstrührenden Becher in den Wettbewerb treten. Dieser wird an den/die Wikioniken/in mit den meisten innerhalb der zwei Wochen vorgenommenen Editierungen verliehen. Am 19.10.2015 wird die Preisvergabe in der Wikiade bekanntgegeben.

Viel Erfolg :)

Link (nur mit FernUni-Account)